Mittwoch, Februar 27, 2008

Dank eurer lieben Kommentare zu meinen Ostereiern, habe ich mich ermuntert gefühlt und schon mal angefangen. Die Eier puste ich aus, und färbe sie dann mit diesen üblichen Kaltfärbetabletten. Zum bemalen stecke ich die Eier auf Pfeifenputzer???, dann kann ich sie besser festhalten, und zum Trocknen kann man sie in einen Karton stecken. Bemalen kann ich immer nur eine Hälfte, weil meine Farben nicht so schnell trocknen. Die andere Seite ist dann am nächsten Tag dran.

Meine Bastelliese freut sich riesig und macht natürlich auch mit. Das wird ein bunter Osterstrauß. Und weil ich gaaaanz viele Eier ausgeblasen habe, werde ich dieses Jahr auch mal wieder welche verschenken. Ich habe sowieso gerade Freudemachen-Monat. Da paßt das ja.

Man beachte dieses hier... keine meiner Farben hat ein Euro-Preisschild, sind aber alle noch gut.

Der Tisch ist mindestens 8. Hand, deswegen sieht seine Linoleumplatte so aus, aber ich liebe ihn. Und die Rohrzange vom 1. Bild brauchte ich um die eine oder andere Farbe aufzukriegen ...

Kommentare:

  1. Ich musste jetzt erstmal auf dem ersten Bild nach der Rohrzange suchen. *grins*

    AntwortenLöschen
  2. Oh schön, dass machen wir auch noch!!

    GLG, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das hört sich nach einer Menge Arbeit an...aber das Ergebnis ist ja auch wunderschön. Habe ich heute schon in meinem Blog publiziert ;-)
    Ich habe gerade angefangen Hasen zu nähen...Eier müssen erst noch gekauft und ausgepustet werden...
    Schönen Abend noch, Bine

    AntwortenLöschen
  4. Was machst du mit dem ganzen Ei? Oder fängst du schon so früh an, Eier auszupusten? Ich kann langsam kein Rührei, Pfannkuchen, Kuchen und Co. mehr sehen. *g*

    Ganz liebe Grüße,

    Kati

    AntwortenLöschen
  5. ... ich glaube nächste woche wird es bei uns auch nur eiergerichte geben :o)

    lieben gruß colette

    AntwortenLöschen