Samstag, Februar 28, 2009

Ich habe gerade telefoniert. ... 5 Euro ... mit meiner Telefonrechnung ... das merke ich gar nicht ...

Sandra braucht Hilfe, ... nicht nur Sandra ... und 5 Euro mit der Telefonrechnung ist so einfach ...

Kommentare:

  1. Liebe Anne,
    Krebs ist immer noch die grausamste Krankheit, die es gibt. Meine eigene Mutter starb mir innerhalb von 4 Monaten einfach so weg. Keine Frage, dass ich helfe.
    LG von Inken

    AntwortenLöschen
  2. Schön, daß ich nicht allein darüber rede :-)
    Übrigens, auch Helene braucht Hilfe
    http://www.hilfe-fuer-helene.de

    Wer nicht zu einer Typisierungsaktion gehen kann, das läßt sich auch per Post und Wangenabstrich von jedem Ort aus regeln. Man kann sich bei der DKMS, link ist im Post eintragen und das Set schicken lassen. Also, nur zu und ein schönes Wochenende :-)

    Herzliche Grüße,
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  3. Nachtrag: Die kleine Helene ist drei Monate alt und hat schon 2 Chemotherapien hinter sich. Ich weiß, es sind hier viele Mütter in den Blogs unterwegs und jede kann nachvollziehen, wie furchtbar das sein muß. Und auch Sandra hat eine Mutter.
    Täglich fragen sich viele, wie kann man bei diesem vielen Leid in dieser Welt wirklich als Einzelner helfen? Hier ist mal ein praktischer und wirklich einfacher Weg zu helfen. Also, einfach ran! Typisieren lassen und ein wenig spenden :-)

    Herzliche Grüße,
    rebecca

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich habe auch gerade telefoniert. Typisiert bin ich schon seit Jahren. Hoffentlich gibt es Hilfe! Alles Liebe und ein schönes Wochenende *Kerstin*

    AntwortenLöschen
  5. Bist Du denn auch typisiert.....bei einem Arztbesuch.....mit einem kleinen Pieks.....das merkst Du gar nicht...
    Denn nicht nur Sandra braucht Hilfe!
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich habe telefoniert. Typisiert bin ich schon seit meiner Schulzeit.
    Ich drücke allen betroffenen Familien viel Kraft.

    AntwortenLöschen
  7. Gäbe es nicht viele GUTE MENSCHEN, so würde unsere Tochter heute nicht mehr leben... - sie brauchte als Frühchen 2 Bluttransfusionen...

    Das war für mich damals der Auslöser weiter zu blicken...

    - ich habe mich typisieren lassen und
    - ich bin Blutspender(in)

    ...es ist ein unheimlich gutes Gefühl, vielleicht einem anderen Menschen das Leben retten zu können
    ...und es tut gar nicht wirklich weh! ;o)

    LG Alexandra

    An alle, die es noch nicht getan haben: Gebt euch bitte einen Ruck! Nur zusammen sind wir stark!

    AntwortenLöschen