Dienstag, Mai 11, 2010

Die andere Bündchenlösung :-)

Bei diesem Piratenshirt hab ich das auch schon mal so gemacht. Einfach nur einen Jersey-Streifen "angelockt" :-) ... ABER .... das, was ich euch hier zeige ist nur für Stretch-Jerseys geeignet, d. h. Jerseys mit Elasthan- oder Lycra-Anteil! Und ... es ist auch Geschmacksache, ob man das so mag. Ich habe einige gekaufte Shirts, die ähnlich am Kragen gearbeitet sind.

Das Shirt fertig nähen ...

Einen ca. 1,5 cm breiten und für das Halsbündchen ausreichend langen Streifen ausschneiden (Mit Lineal und Rollschneider geht's sehr einfach, aber die Schere tut's auch :-)) Und gleich noch zwei Streifen für die Ärmelsäume ausschneiden, ebenso breit ... am schönsten sind da Streifen aus Stretch-Jerseys, die sich schön doll rollen.

Den Streifen mit der linken Stoffseite mittig auf die rechte Stoffseite des Rückenteils anlegen und leicht gedehnt mit der Overlock annähen ...

Ist man einmal rum, den Streifen abschneiden, so das er etwa 1 cm überlappt.
Dann mit der Overlock rechts "wegnähen", und die Schlaufen ein wenig festziehen ...
... und auf der linken Seite mit einer kleinen Zick-Zack-Naht sichern. FERTIG :-) Spätestens nach dem ersten Waschen rollen sich die Streifen schön ein!

An den Ärmelsäumen habe ich den Streifen NICHT gedehnt!

(Bilder kann man zum Vergrößern anklicken!)
Und ein großes DANKESCHÖN an die vielen Besucher, die immer wieder hier bei mir reinschauen, egal ob sie "still" einfach nur lesen oder ein paar liebe Worte da lassen :-) Ich freu mich sehr!!!!

Kommentare:

  1. Danke!!, werd ich bestimmt mal austesten :o))

    GVLG Jana

    AntwortenLöschen
  2. Huhu!

    Danke für diese tolle Idee. Habs mir gleich gedanklich notiert und werd das sicher bald mal ausprobieren.

    lg
    michaela

    AntwortenLöschen
  3. tolle Idee & danke für den Tip. Werde es bei Gelegenheit mal testen.
    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  4. ♥♥♥...du hast ja auch so einen praktischen baum...;o))))....interessante idee mit dem bündchen...♥♥♥

    ggggggggglg nicole


    ♥♥♥...vielleicht klappt es heute mit dem kommentar...gestern bekam ich eine mail das dein postfach zu voll sei...?...♥♥♥..:o))))

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich lese normalerweise nur, heute wollte ich aber mal Danke sagen für deine schöne Anleitung.
    Ich hätt da aber auch noch eine Frage. Wie machst du das, dass sich der Jersey nicht schon beim Zuschneiden und Annähen total einrollt?
    Viele Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. ich hab gestern in meinem nähkurs meinen ersten jersey verarbeitet und hab mich voll verliebt. dieses "locking" ist echt der hammer! ich mag auch sowas :)
    und danke für die bündchenlösung, ich arbeitete gestern mit bündchenware, gefällt mir aber nur mittelmäsig :)
    lg die kerstin

    AntwortenLöschen
  7. sieht schön aus!!! Ist aber auch schöner stoff!!

    AntwortenLöschen
  8. Sieht witzig aus.
    Danke, ich werde es ausprobieren -
    bin sowieso gerade im Unterzieh-Shirt nähen, da passt es ganz gut und ich spare mir die Fitzelarbeit mit dem Bündchen am Hals.
    lieben Gruß, Friederike

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katharina,

    eigentlich geht das ganz gut, bei so schmalen Streifen. Ich schneide die Streifen vom Stoffstück da ab, wo es sich gerade aufhört zu rollen. Huch, versteht man, was ich meine????

    Mit Dampf bügeln hilft auch noch etwas.

    Und wenn er erst mal geschnitten ist, rollt sich so ein schmal Streifen gar nicht sooo doll.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Super Idee! Vielen Dank, das probiere ich auf jeden Fall mal aus!!!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  11. Suuper klasse ist die Idee :)
    Ich freue mich immer wieder, hier zu lesen, auch wenn ich nur selten dazu komme, zu kommentieren :)
    GGLG Christina

    AntwortenLöschen
  12. Schön ist Dein Blog... hier werde ich jetzt öfter mal vorbeischauen ;-)
    Danke für den tollen Bündchen-Tipp!!!
    LG Sina

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Idee, das werd ich sicher mal ausprobieren. Danke dafür!
    Lieber Gruß! Karo

    AntwortenLöschen
  14. oh das werd ich mal testen-das ist ne tolle lösung. bisher liegen bei mir fast fertige shirts immer etwas länger-wegen den bündchen.

    vielen dank, lg conny

    AntwortenLöschen
  15. Achja...ne Overlock müsste man haben...sieht toll aus!

    AntwortenLöschen
  16. Das ist mal ja eine tolle Idee.
    Danke für die Anleitung.
    lg. Eva

    AntwortenLöschen
  17. Du machst aber auch schöne Sachen! Liebe Grüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  18. Sieht klasse aus. Werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren!
    LG Marion

    AntwortenLöschen
  19. Hey - das hört sich einfach an, und sieht trotzdem total klasse aus!

    Gibt es 'nen Grund dafür, dass Du die Halsbündchen dehnst und die Ärmelbündchen nicht???

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  20. Petra, ... bei diesen Kleidern und den Shirt habe ich den Streifen am Ärmel nicht gedehnt, weil der Ärmel gerade bleiben sollte, also nicht unten enger sein sollte.

    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  21. das ist ja klasse!
    hab das mal bei einem kleid von nele gemacht, aber dann nochmal umgeklappt und drübergesteppt

    so offen find ich das ja noch viel cooler (und einfacher - schneller)

    danke für die bilder!

    glg einchen

    AntwortenLöschen
  22. Toll, so anschauliche Anleitungen machen Lust es selbst auszuprobieren.
    Danke Kerstina

    AntwortenLöschen
  23. danke, für die anleitung!!
    muss ich doch gleich mal ausprobieren.

    liebe grüße karin

    AntwortenLöschen
  24. Das ist ja mal eine witzige Idee. Werde ich mal ausprobieren.
    Allerdings habe ich auch das Problem, dass sich sämtliche Streifen schon ab Zuschnitt rollen. Egal, wie breit, egal, wo geschnitten, egal, wie gebügelt.........
    Aber bisher habe ich sie ja auch irgendwie gebändigt bekommen :D

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  25. Mal was anderes ;O) Soeht schick aus...werde ich auch mal testen!

    Grüße
    JO

    AntwortenLöschen
  26. Danke für die tolle Idee. Die T-shirts sehen super aus! LG Julia

    AntwortenLöschen
  27. @ Anne:
    Danke. OK, das leuchtet ein, aber dann rollt's nicht, oder?

    LG
    Petra

    AntwortenLöschen
  28. ich habe auch ein tshirt, bei dem das so gelöst wurde und es gehört zu meinen allerliebsten.

    danke, dass du es so ausführlich aufgeschrieben hast.

    viele grüße,
    mirij

    AntwortenLöschen
  29. TOLLE IDEE! Aber geht so was auch ohne Overlock? *schnief*

    AntwortenLöschen
  30. Coole Idee, das werd ich dann doch glatt mal versuchen

    AntwortenLöschen