Sonntag, Februar 12, 2012

Bizarres Eis ...



... an der Wasserkunst.


Und als wir draußen so die Nase in die Kälte gehalten haben, ist uns dieser kleine Kerl begegnet. Erst dachten wir, es wäre womöglich eine kleine Ente, denn auf den ersten Blick sah er aus wie ein Stockentenküken. Aber das um diese Jahreszeit? Unmöglich! Außerdem war diese kleine Flauschkugel ein unglaublich geschickter Taucher. Wir haben ihn immer unterm Eis rumflitzen gesehen. Jetzt beim Bilderansehen, hab ich aber festgestellt, dass er einen spitzen Schnabel hat. Die bekannte Suchmaschine sagt mir: es ist der kleinste, europäische Taucher, ein Zwergtaucher im Ruhekleid. Und man kriegt sie eher selten zu Gesicht. Möglicherweise ist er noch ein junger, heranwachsender Vogel, denn ich erkenne da am Schnabelansatz die schwarze Binde.

Kommentare:

  1. WOW, was für tolle Bilder!!!
    liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Interessante Fotos vom Eis, hätte ich auch zu gerne live gesehen :D

    AntwortenLöschen
  3. Solche Wasserkunst habe ich gestern auch gesehen, aber da ich zum Einkaufen meine Kamera (noch) nicht mit nehme, habe ich keine Bilder gemacht.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Wow!! Tolle Eisbilder!
    Liebe Grüsse
    verflixteNadel

    AntwortenLöschen
  5. ...soooo schöne Eis Bilder und der seltene Vogel kann nur gutes bedeuten ♥

    glg Marion

    AntwortenLöschen
  6. Habe auch bei uns erst letzens nochmal die Eiskunst festgehalten...jetzt wo es ja milder werden soll. Wirklich faszinierend. Die Bilder mit dem Schilf/Gräsern finde ich äußerst imponierend!

    Liebst,
    Hiipo

    AntwortenLöschen
  7. wow, die Eisbilder sind klasse!
    und der kleine Taucher, den ich auch für ein Küken gehalten habe, hätte mich wohl auch in arges Erstaunen versetzt...

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  8. Neid!!!! Ich sitze hier, hab mir einen Sonnenbrand heute geholt und bin ganz neidisch auf die schönen Eisbilder.
    ICh will auch wieder Jahreszeiten...aber Danke für die wunderschönen Bilder.

    LG aus Miami,
    Kamilla

    AntwortenLöschen